Ärztliche Stellen nach Strahlenschutzverordnung

Aufgaben der Ärztlichen Stelle

Im Rahmen der Strahlenschutzverordnung hat die Ärztliche Stelle die Qualitätssicherung bei der medizinischen Strahlenanwendung vorzunehmen. Sie hat dazu Prüfungen durchzuführen, mit denen sicher gestellt wird, dass „bei der Anwendung radioaktiver Stoffe oder ionisierender Strahlung am Menschen die Erfordernisse der medizinischen Wissenschaft beachtet werden und die angewendeten Verfahren und eingesetzten Anlagen ... [und] sonstige Geräte ... den jeweiligen notwendigen Qualitätsstandards entsprechen, um die Strahlenexposition des Patienten so gering wie möglich zu halten.“

Alle Genehmigungsinhaber (auch Vertragsärzte) sind gemäß § 129 Abs. 1 Verordnung zur weiteren Modernisierung des Strahlenschutzes -StrlSchV- verpflichtet, sich bei der Ärztlichen Stelle anzumelden.

vorgeschrieben nach: § 129 Abs. 1 der Verordnung zur weiteren Modernisierung des Strahlenschutzes -StrlSchV-
eingerichtet: 01.08.2003

Standort

Ärztliche Stelle Nuklearmedizin und Strahlentherapie

c/o Kassenärztliche Vereinigung RLP
Regionalzentrum Trier
Balduinstraße 10-14
54290 Trier
Fon 06131 326-3789
Fax 06131 326-327
Mail aes-strlschv(at)kv-rlp.de

Ärztliche Stelle Röntgen LÄK RLP

c/o Kassenärztliche Vereinigung RLP
Regionalzentrum Trier
Balduinstraße10-14
54290 Trier
Fon 06131 326-3787
Fax 06131 326-327
Mail aes-laek(at)kv-rlp.de

Termine

25.09.2019: Vertreterversammlung

Haus am Dom, Mainz

15.10.2019: Zukunftsvision Gesundheitspolitik – Patienten im Versorgungslabyrinth - Vertragsoptimierung durch politische Weichenstellung!

AG Zukunft des Gesundheitswesens (AGZ), 10117 Berlin

Mehr erfahren

22.10.2019: Stärke zeigen gegen Gewalt

Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz, Hahn-Flughafen

Mehr erfahren

Social Media

Besuchen Sie uns auf