Spenden und Hilfen für die Hochwasseropfer

Spenden und Hilfen für die Hochwasseropfer

Wir wollen kurzfristig helfen und haben ein Spendenkonto eingerichtet. Die Spendengelder werden wir unbürokratisch und eins zu eins an die betroffenen Kolleginnen und Kollegen weitergeben. In diesem Zusammenhang bitten wir auch darum, dass sich betroffene Ärztinnen und Ärzte bei uns melden, damit wir wissen, wem wir direkt und solidarisch helfen können.

Geldspenden sind herzlich willkommen auf dem extra hierfür eingerichteten Konto:

Empfänger: Landesärztekammer Rheinland-Pfalz
Mainzer Volksbank
IBAN: DE74 5519 0000 0654 2750 31

BIC: MVBMDE55
Stichwort: Hochwasser

Die Landesärztekammer kann ab einem Betrag von 300 Euro eine Spendenquittung ausstellen. Bitte geben Sie unbedingt Ihre komplette Adresse und Ihre E-Mail an.
Bei geringeren Beträgen reicht der Kontoauszug mit dem Verwendungszweck „Hochwasser“ als Nachweis aus. Wir hoffen, dass möglichst viele Einzelspenden kommen, die über 300 Euro liegen.


Ärztinnen und Ärzte, die in den betroffenen Regionen persönlich helfen möchten, können sich ab sofort auf dem Hilfeportal der Landesregierung registrieren und ihr Angebot dort einstellen.

Das gleiche gilt für Sachspenden; auch diese werden in dieser Datenbank gut vermittelt.

Die betroffenen Ärztinnen und Ärzte sind aktuell interessiert an:
- Gerinnungsmessgerät/INR-Messgerät zur Sofort-INR-Bestimmung in der Praxis.
Wer ein solches abgeben möchte, kann sich zur Vermittlung bei uns melden.

Wir danken herzlich für Ihre Unterstützungen!

Ihre Ansprechpartnerin ist

Ines Engelmohr M.A.
Fon 06131 28822-25
Fax 06131 28822-8625
Mobil 0170 4771471
Mail engelmohr(at)laek-rlp.de

Auch die Bundesärztekammer bittet alle Ärztinnen und Ärzte in Deutschland um Geldspenden für die in Not geratenen Kolleginnen und Kollegen vor Ort.
PDF

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch den Klick auf "Alle ablehnen" widersprechen Sie allen Funktionen, die technisch nicht notwendige Cookie setzen.