Strahlenschutz nach Röntgenverordnung

Textversion
Druckbare Version


Grundsätzlich wird der Betrieb von Röntgenanlagen und deren Einsatz bei Menschen und Tieren durch die bundesweit gültige "Verordnung über den Schutz vor Schäden durch Röntgenstrahlen (» Röntgenverordnung - RöV)" geregelt. Die in der RöV genannte zuständige Stelle (im Sinne des Fachkundeerwerbes) ist die Landesärztekammer Rheinland-Pfalz.
Die in der RöV genannte zuständige Behörde ist das » Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten (Referat Strahlenschutz), bzw. das jeweilige » Gewerbeaufsichtsamt [17 KB] der Struktur- und Genehmigungsbehörde Nord oder Süd.

Ihre Ansprechpartnerin in der Landesärztekammer ist » Uta Berny und » Carrie Schidlo

weiter zu den Themen:

» Rechtsgrundlagen / Links Verordnungen, Richtlinien, Informationsmaterial und Links zum Thema Strahlenschutz
» Antragsformulare und Muster z.B. Antrag auf Fachkunde / 2 Muster für das Sachkundezeugnis
Kenntnisse » im Strahlenschutz für Ärztinnen/Ärzte und/oder medizinisches Hilfspersonal
» Teleradiologie für die Ärztinnen/Ärzte am Ort der technischen Durchführung
» Fachkunde » Grundlagen
» Erwerb der Fachkunde
» Kurse
» Sachkunde
» Tabelle der Anwendungsgebiete
» Antragsstellung
» Aktualisierungspflicht
» Übergangsregelung
Kurse im Strahlenschutz
gemäß Richtlinie RöV
Zusammenstellung des » BfS
von genehmigten Strahlenschutzkursen im Bundesgebiet
(NICHT Rheinland-Pfalz)

» Veranstaltungskalender der Kurse in Rheinland-Pfalz
(Suchbegriff im Feld "Freie Suche" eintragen)

© 2002 - 2017  Landesärztekammer Rheinland-Pfalz  Stand: 25.10.2017